Kreisligafinale Ergebnisse

Rhynern gewinn das Finale mit zwei spannenden Sechen
 

Die Sportschützen Rhynern sind zum fünften Mal Sieger der Kreisliga Luftgewehr Auflage des Schützenkreises Hamm. Am Samstagnachmittag sicherten sich Annegret Vennewald-Röhrig (Position 1), Riitta Stoffer (Position 2) und Brittag Koziol auf dem Stand der Schießgesellschaft Hamm mit einem 2:1 Sieg den Titel gegen die Sportschützen Heessen. Besondere Spannung herrschte auch diesmal. Gleich zwei Stechen waren erforderlich, bevor der Sieger feststand.

Eigentlich hätte das Finale bereits im März stattfinden sollen. Damals machten jedoch die Einschränkungen aufgrund der Coronapandemie eine Durchführung unmöglich und das Finale wurde auf den Herbst verschoben. Anders als sonst, wo das Finale in der Von-Thünen-Halle in Westtünnen stattfindet, wurde diesem auf dem Stand der SG Hamm an der Lippestraße geschossen.

Das Finale verlief auch diesmal besonders spannend. Denn erst der Finalschuss von Vennewald-Röhrig sicherte den Rhyneraner den endgültigen Sieg. Zuvor hatte die Partie gegen Lothar Suhr 299:299 Ringe gestanden. Im Finale schoss Vennewald Röhrig dann eine 10 und Suhr eine 9. Zuvor hatte das Stechen von Stoffer gegen Dieter Brandt nach dem vierten Stechschuss mit 10,0 zu 10,2 zu einem Punkt für das Heessener Team geführt. Hier stand es zuvor 297:207. Glatter verlief die Partie von Koziol gegen Frank Wieland. Hier gewann Koziol mit 298:295. So lautete das Ergebnis am Ende 2:1 für Rhynern.

Im Halbfinale hatte Rhynern gegen die Mannschaft der Sportschützen Rhynern mit 3:0 gewonnen. Heessen siegte mit 2:1 gegen den Vorjahressieger SG Hamm. Im Halbfinale hatten mit Dagmar Hülshoff (SG Hamm) und Riitta Stoffer (Sportschützen Rhynern) gleich zwei Schützinnen 300 von 300 möglichen Ringen erreicht.